123

Jagd in Bulgarien

Bulgarien ist ein wahres Juwel für die Freunde des gepflegten Jagdvergnügens. Brauchtum und Tradition prägen das Waidwerk, welches am Modell deutschsprachiger Länder angelehnt ist.

Die starken und kapitalen Hirsche, Keiler, Schaufler, Rehböcke, Muffel, Gämse, Bären, aber auch Auerhahn, Rebhuhn und Fasane sind Bulgariens Jägerstolz und ermöglichen einmalige Jagderlebnisse.

So viel sei verraten: Jagdbare Hirsche punkten oft mit etwa 6 kg schweren Geweihe und es gibt eine Geweihgewichtsgarantie. Dabei vereinbaren Sie im Vorfeld eine bestimmte Trophäenstärke mit Ihrem Jagdführer. Er garantiert Ihnen Größe und Gewicht des Geweihs mit einer Abweichung von plus minus 15 %. Wenn die erlegte Trophäe dem festgelegten Wert nicht entspricht, haben Sie das Recht, sie abzulehnen und die Jagd auf die gewünschte Trophäenstärke fortzusetzen.

Die beste Zeit für einen Jagdurlaub in Bulgarien hängt davon ab, worauf Sie jagen möchten. Wichtig ist einzig, die strikten Jagdzeiten zu beachten.

→ Schwarz- und Gamswild ist in den Wintermonaten angesagt.

→ Rot- und Damwild sollten Sie zur Brunftzeit jagen.

→ Auerwild balzt im April und Mai, gleichzeitig lässt sich auch Gamswild erlegen.

Erfahren Sie mehr über Ihr Jagdgebiet  →◊

Erfahren Sie mehr über Ihre Jagdunterkunft  →◊

Erfahren Sie mehr über die Preise →◊